Diakonie

Caritas

Es geht wieder los!

Unter Beachtung der vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen finden Sie unseren Informationsstand „Hausnotruf“ am Freitag, dem 31. Juli 2020 ab 14:00 Uhr, vor der Urban-Apotheke in der Hauptstraße 58 in 79104 Freiburg-Herdern.

Sie werden rund um Hausnotruf informiert, können sich individuell beraten lassen und Fragen stellen, damit Sie lange beruhigt und sicher in Ihren eigenen vier Wänden wohnen können.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Und am Montag, dem 3. August 2020, ab 09:30 Uhr finden Sie unseren Info-Stand dann vor der Rieselfeld-Apotheke in der Rieselfeldallee 16 in 79111 Freiburg. Auch dort selbstverständlich unter Beachtung der vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen.

Lassen Sie sich über Hausnotruf informieren, stellen Sie Ihre Fragen und nehmen Sie gerne unser Angebot in Anspruch, einen Monat kostenlos ein Hausnotrufgerät inklusive aller Leistungen zu nutzen.

Wir freuen uns, wenn Sie uns am Stand besuchen kommen!

Der nächste Termin findet unter Beachtung der vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen am 10. August 2020 ab 10:00 Uhr vor der Littenweiler-Apotheke in der Römerstr. 1 in 79117 Freiburg statt.

Sie finden dort unseren Informationsstand und können sich ausführlich über Hausnotruf informieren und sich beraten lassen.

Schön, wenn Sie uns auch dort besuchen kommen!

Unser besonderes Angebot für Sie!*

Ein Hausnotrufgerät für Sicherheit und Beruhigung in unruhigen Zeiten

Bildnachweis: Dean Mitchel

Die aktuelle Situation verlangt von vielen unseren älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern einiges ab.
Auf Besuche von nahen Verwandten wie Tochter, Sohn oder Enkel muss weitgehend verzichtet, soziale Kontakte eingeschränkt werden.

Wir von der Hausnotruf-Dienst GmbH stellen Ihnen in dieser unsicheren Zeit für einen Monat ein Hausnotrufgerät inklusive aller Leistungen kostenlos zur Verfügung. Sie entscheiden nach den vier Wochen selbst, ob Sie das Hausnotrufgerät weiterhin nutzen möchten oder nicht.

Den Aktionszeitraum können Sie auf Ihre jeweiligen Bedürfnisse abstimmen und wird für die Zeit vom 01. Juli bis 15. September 2020 angeboten.

Das Paket beinhaltet das einmalige Anschlussentgelt, die persönliche Beratung und Bereitstellung des Gerätes vor Ort, die Notrufbearbeitung rund um die Uhr, eine Schlüsselhinterlegung in der Notrufzentrale und selbstverständlich eine 24-Stunden einsatzbereite Rufbereitschaft.

Rufen Sie an und lassen Sie sich von Barbara Schiwietz oder Felix Karsch beraten!

0761 29622-560 oder -570

*Regionales Angebot für das Stadtgebiet Freiburg i.Br.

Freiburg, den 20. Mai 2020

Bereitstellung von Hausnotrufgeräten

Die Bereitstellung und Installation von Hausnotrufgeräten für Freiburg und bei unseren Kooperationspartnern ist weiterhin gewährleistet.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir die vom Robert-Koch-Institut aktuell empfohlenen Sicherheitsvorschriften beachten müssen. Dies dient zu Ihrem eigenen Schutz.

Sollte ein Mitarbeiter bei Ihnen ein Notrufgerät installieren, dann ist es unbedingt notwendig, dass Sie im Vorfeld und während des Termins dafür Sorge tragen, dass ein Sicherheitsabstand von mindestens zwei Metern zu jeder Zeit eingehalten wird.

Einsatz der Rufbereitschaft

Bei Einsätzen der Rufbereitschaft werden ebenso alle erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen stets eingehalten. Sollte ein Infektionsrisiko bestehen, werden die Mitarbeiter die Wohnung nicht betreten und sofort die Rettungsleitstelle informieren.

Bei allen Fragen rund um die aktuelle Situation bezüglich des Corona-Virus wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unsere Mitarbeiter.

 

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Ihr Hausnotruf-Team

Das Projekt QuartrBack

Ein Forschungsprojekt, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Bewegung zählt zu den wichtigsten Einflussfaktoren für Gesundheit und soziale Teilhabe. Körperliche Aktivität wird im Allgemeinen gesellschaftlich als positiv und wünschenswert bewertet. Ausgenommen von dieser positiven Betrachtung ist in der Regel das Bewegungsverhalten von Menschen mit einer fortgeschrittenen Demenz.
Demenz als Phänomen unserer Zeit verweist demnach auch auf eine Ohnmacht unserer Gesellschaft. Angesichts der Prognosen zur demografischen Entwicklung sind wir deshalb alle gefordert, unser Gemeinwesen so zu gestalten, dass die Diagnose Demenz nicht mit Einbußen von Teilhabeansprüchen Betroffener und ihrer Angehörigen einhergeht.

Weiterlesen

Hausnotruf-Dienst und AAL – ein Projekt

In einer Studie sollen Daten über Alltagsaktivitäten bei 100 Personen in deren Haushalten erhoben werden.

Weiterlesen